Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

I. Geltungsbereich und Abwehrklausel

(1) Für alle über den Onlineshop www.fahrradzubehoer-aachen.de begründeten Rechtsbeziehungen zwischen MCI Fahrradzubehör, Mehmet Cömert, Roonstr. 1, 52070 Aachen, (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu den Rechten von Verbrauchern im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

 

(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. Diese werden nur dann wirksam, wenn sie von dem Anbieter ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

 

 

II. Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch seine Bestellung ein Angebot abzugeben.

 

(2) Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

 

(3) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung  stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

 

(4) Der Kunde kann bis zum Abschluss eines Vertrages seine Eingaben jederzeit ändern oder korrigieren. Korrekturen seiner Eingaben kann der Kunde mittels der üblichen Maus- und Tastaturfunktionen durch Anklicken des „Zurück“-Feldes im Browser vornehmen. Eingabefehler können  auch dadurch berichtigt werden, dass der Kunde den Vorgang abbricht und gegebenenfalls mit den Eingaben erneut beginnt. Der Abbruch des gesamten Vorgangs ist jederzeit möglich.

 

(5) Der Vertragstext wird vom Anbieter nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Der Kunde kann seine Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung ausdrucken.

 

(6) Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

 

III. Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MCI Fahrradzubehör, Mehmet Cömert, Roonstr. 1, 52070 Aachen, Tel.: 0241/536057, Mobiltelefon: 0177/5892358, Email: mci@fahrradzubehoer-aachen.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

IV. Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerufsrecht ist ausgeschlossen bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind

 

 

V. Muster-Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.

 

An

MCI Fahrradzubehör

Mehmet Cömert

Roonstr. 1

52070 Aachen

Deutschland

 

Telefon: 0241/536057

Mobiltelefon: 0177/5892358

 

Email: mci@fahrradzubehoer-aachen.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

.................................................................................

.................................................................................

.................................................................................

.................................................................................

(Bestellnummer, Bezeichnung der Ware, Preis)

 

Bestellt am: Erhalten am:

.................................. ..................................

(Datum) (Datum)

 

Name und Anschrift des/der Verbraucher(s)

.....................................................................

.....................................................................

.....................................................................

 

 

........................................

Datum

 

...................................................................................................................

Unterschrift des/der Verbraucher(s), nur bei Widerruf auf Papier

 

 

VI. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

 

 

VII. Preise und Versandkosten

(1) Die auf der jeweiligen Produktseite genannten Preise sind Endpreise, d.h. sie enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

 

(2) Neben dem Preis berechnet der Anbieter Versandkosten, die sich nach der Versandart, dem Gewicht der Sendung und dem Ort, an den versendet werden soll, richten. Genaue Informationen zu den Versandkosten können unter dem Menüpunkt „Versand & Zahlungsmethoden“ abgerufen werden. Auf die genaue Höhe der Versandkosten wird vor Absenden der Bestellung deutlich hingewiesen.

 

 

VIII. Lieferzeit

Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt höchstens 5 Werktage.

 

 

IX. Rechte des Kunden bei Mängeln

Die Rechte des Kunden richten sich im Fall der Mangelhaftigkeit der Ware nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.

 

 

X. Haftung

Auf Schadensersatz haftet der Anbieter – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Darüber hinaus haftet der Anbieter auch bei einfacher Fahrlässigkeit für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung des Anbieters für einfache Fahrlässigkeit ist bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

 

 

XI. Rechtswahl und Gerichtsstand

(1) Auf die Vertragsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht, sofern dem Kunden dadurch der Schutz entzogen wird, der ihm auf Grund zwingender Bestimmungen des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährt wird.

 

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.